Roger Federer besiegt Borna Coric und legt besten Saisonstart seiner Karriere hin

Finaleinzug in Indian Wells: Federer legt den besten Saisonstart seiner Karriere hin

Der Tennis-Weltranglistenerste Roger Federer (Schweiz) hat sich beim ATP-Masters in Indian Wells ins Finale gekämpft. Der Grand-Slam-Rekordchampion besiegte in der Vorschlussrunde den Kroaten Borna Coric mit viel Mühe 5:7, 6:4, 6:4 und feierte eine neue Karrierebestmarke.

Der hart erkämpfte Erfolg gegen den Weltranglisten-49. war für Federer der 17. Sieg im 17. Spiel des Jahres zum besten Saisonstart seiner Laufbahn. Zu Beginn des Jahres 2006 waren dem heute 36-Jährigen 16 Matches ohne Niederlage gelungen.

"An die Siegesserie denkst du während so eines Spiels keinen Augenblick lang. Andererseits sind derartige Siege viel befriedigender, als wenn alles wie aus einem Guss läuft", sagte Federer. Im Finale trifft der Schweizer am Sonntag auf Juan Martin del Potro (Argentinien/Nr. 6) oder Milos Raonic (Kanada/Nr. 32).

  • Tennis in Indian Wells : Kohlschreiber fliegt im Viertelfinale raus

Gegen seinen 15 Jahre jüngeren Kontrahenten, der beim mit 7,972 Millionen Dollar dotierten Hartplatzturnier erstmals im Halbfinale eines Masters stand, verwandelte Federer nach 2:20 Stunden seinen ersten Matchball. Federer hat den dritten Turniersieg des Jahres nach seinem Australian-Open-Triumph und dem Erfolg in Rotterdam im Visier.

Als letzter Deutscher war Philipp Kohlschreiber (Augsburg/Nr. 31) in Kalifornien am Freitag im Viertelfinale nach einer Dreisatz-Niederlage gegen del Potro ausgeschieden.

(sid)
Mehr von RP ONLINE