Niederlage gegen Garcia Maria verpasst Viertelfinale von Stuttgart

Stuttgart · Die deutsche Tennis-Spielerin Tatjana Maria hat das Viertelfinale beim WTA-Turnier in Stuttgart verpasst. Damit sind alle Deutschen beim Heim-Turnier bereits ausgeschieden.

 Tatjana Maria ist ausgeschieden.

Tatjana Maria ist ausgeschieden.

Foto: dpa/Marijan Murat

Für Wimbledon-Halbfinalistin Tatjana Maria ist das WTA-Turnier in Stuttgart nach dem Achtelfinale vorbei. Die 35-Jährige unterlag bei dem Sandplatzturnier am Donnerstag der favorisierten Französin Carolina Garcia (Nr. 4) 6:7 (5:7), 4:6. Nach 1:40 Stunden verwandelte die US-Open-Halbfinalistin ihren ersten Matchball.

Im ersten Satz verschenkte Maria trotz eines Breaks zum 6:5 die Chance zur Führung. Danach gab die Weltranglisten-71. gegen Garcia nach dem 2:0 drei Aufschläge in Folge ab.

Damit verlor Maria, die für das Turnier eine Wildcard erhalten hatte, auch das erst zweite Duell mit Garcia nach 2015 in Birmingham. In Stuttgart hatte sie sich am Dienstag in einem umkämpften Auftaktmatch gegen die Schweizer Qualifikantin Ylena In-Albon durchgesetzt. Zuletzt hatte die zweifache Mutter aus Bad Saulgau beim Turnier in Bogota (Kolumbien) ihren dritten WTA-Titel gewonnen.

Bereits am Mittwoch war Hoffnungsträgerin Jule Niemeier ausgeschieden. Die 23-Jährige aus Dortmund unterlag in Runde eins der Wimbledonsiegerin Jelena Rybakina (Kasachstan). Für Qualifikantin Tamara Korpatsch (Hamburg) war schon am Montag Schluss gewesen.

(dör/SID)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort