Masters-Turniers in Cincinnati: Andy Murray verliert bei Einzel-Comeback

Masters-Turnier in Cincinnati : Murray verliert bei Einzel-Comeback

Andy Murray ist bei seinem Comeback bereits in der ersten Runde ausgeschieden. Der Schotte verlor sein Auftaktmatch in Cincinnati. Es war sein erstes Einzel seit sieben Monaten.

Der frühere Weltranglisten-Erste Andy Murray hat bei seinem Einzel-Comeback nach sieben Monaten eine Niederlage hinnehmen müssen. Der 32 Jahre alte Schotte verlor am Montag in der ersten Runde des Masters-Turniers in Cincinnati 4:6, 4:6 gegen den Franzosen Richard Gasquet und schied aus. Murray hatte eine Wildcard für das Hartplatz-Turnier bekommen und war erstmals seit den Australian Open im Januar dieses Jahres wieder im Einzel angetreten.

Der dreimalige Grand-Slam-Sieger hatte mit langwierigen Hüftbeschwerden zu kämpfen und sogar befürchtet, seine Karriere beenden zu müssen. Der Zeitpunkt seines Comebacks im Einzel kam daher durchaus überraschend. Nach einem Auftritt mit der US-Amerikanerin Serena Williams im Mixed-Wettbewerb von Wimbledon im Juli hatte Murray noch gesagt, dass er wenig Hoffnung auf eine baldige Rückkehr im Einzel habe. Zuletzt war er nur im Doppel oder Mixed angetreten.

Das Hartplatz-Turnier in Cincinnati gilt auch als Vorbereitung auf die US Open in New York. Das letzte Grand-Slam-Turnier der Tennis-Saison beginnt am 26. August.

(rent/dpa)
Mehr von RP ONLINE