WTA-Turnier in Stuttgart: Lottner/Zaja verpassen Doppel-Finale

WTA-Turnier in Stuttgart: Lottner/Zaja verpassen Doppel-Finale

Antonia Lottner (Düsseldorf) und Anna Zaja (Bad Saulgau) haben das Doppel-Finale des WTA-Turniers in Stuttgart nur knapp verpasst. Die Zufalls-Kombination unterlag der an Position zwei gesetzten Paarung Cara Black/Sania Mirza (Simbabwe/Indien) im Halbfinale nach hartem Kampf mit 2:6, 6:2, 4:10. Nach 1:15 Stunden verwandelten die haushohen Favoritinnen ihren ersten Matchball.

Die 17-jährige Lottner, die in der Einzel-Weltrangliste auf Position 447 steht, und die fünf Jahre ältere Zaja (347.) hatten bei der Hallensandplatz-Veranstaltung zum ersten Mal miteinander gespielt. Nur als Lucky Loser war das Duo überhaupt ins Hauptfeld gekommen. Lottner/Zaja kassierten für ihren überraschenden Halbfinal-Einzug eine Prämie von insgesamt 8871 Euro. Lottner gilt als eines der größten deutschen Talente. Die 1,85 Meter große Rechtshänderin hatte 2013 das French-Open-Finale der Juniorinnen erreicht und dort gegen Belinda Bencic (Schweiz) verloren.

(sid)
Mehr von RP ONLINE