Tennis: Kohlschreiber scheitert an Qualifikant

Tennis: Kohlschreiber scheitert an Qualifikant

Tennisprofi Philipp Kohlschreiber ist beim ATP-Turnier in Barcelona bereits an seiner Auftakthürde gescheitert und verpasst damit das deutsche Duell mit seinem Davis-Cup-Kollegen Alexander Zverev. Der an Nummer zwölf gesetzte Augsburger Kohlschreiber verlor seine Zweitrundenpartie gegen den Qualifikanten Chung Hyeon (Südkorea) nach nur 1:10 Stunden 3:6, 4:6. In der ersten Runde hatte Kohlschreiber ein Freilos.

Der 20 Jahre alte Zverev hatte bereits am Dienstag durch einen Sieg gegen den früheren Top-10-Spieler Nicolas Almagro (Spanien) das Achtelfinale des mit 2,37 Millionen Euro dotierten Sandplatzturnieres erreicht und trifft nun auf Kohlschreiber-Bezwinger Chung. Jan-Lennard Struff scheiterte derweil am an Position sechs gesetzten Spanier Roberto Bautista Agut. Der Warsteiner verlor die wegen Regens unterbrochene Partie nach 1:29 Stunden Nettospielzeit 1:6, 3:6. Der Weltranglistenerste Andy Murray steht in der Runde der letzten 16. Der topgesetzte Brite profitierte von der Rückenverletzung des Australiers Bernard Tomic und musste nicht antreten.

(sid)