1. Sport
  2. Tennis
  3. French Open

French Open: Jule Niemeier erstmals im Grand-Slam-Hauptfeld - Aus für Laura Siegemund​

French Open : Niemeier erstmals im Grand-Slam-Hauptfeld - Aus für Siegemund

Jule Niemeier hat bei den French Open erstmals in ihrer Karriere das Hauptfeld eines Grand-Slam-Turniers erreicht. In der Qualifikation gescheitert ist hingegen Laura Siegemund.

Jule Niemeier hat erstmals in ihrer Karriere das Hauptfeld eines Grand-Slam-Turniers erreicht. Die 22-Jährige aus Dortmund gewann ihr entscheidendes Qualifikations-Match zu den French Open in Paris 6:0, 6:1 gegen die Japanerin Moyuka Uchijima und steht damit in der ersten Runde des am Sonntag beginnenden Sandplatz-Highlights.

Die Weltranglisten-103. Niemeier, die 2021 in Wimbledon und 2022 jeweils in der letzten Qualifikationsrunde verloren hatte, gab in drei Ausscheidungsduellen insgesamt nur sieben Spiele ab.

Gescheitert ist hingegen Laura Siegemund (Metzingen). Die 34 Jahre alte frühere Nummer 27 der Welt unterlag der Spanierin Cristina Bucsa 6:4, 3:6, 1:6. Siegemund hatte 2020 in Paris das Viertelfinale und damit ihr bestes Grand-Slam-Ergebnis erreicht. Seitdem hat sie aber kein Match bei einem Major-Turnier gewonnen.

+++ Alle Infos zu den French Open gibt es hier +++

Zuvor waren bereits Angelique Kerber, Andrea Petkovic und Tatjana Maria bei den Damen automatisch für die French Open qualifiziert gewesen. Die deutschen Herren werden angeführt vom Weltranglistendritten Alexander Zverev. In der entscheidenden Qualifikationsrunde sind zudem noch Nastasja Schunk (Ludwigshafen), Cedric-Marcel Stebe (Vaihingen) und Daniel Masur (Bückeburg) im Einsatz.

(sid/old)