French Open: Dominic Thiem mit spektakulärem Tweener gegen Gael Monfils

French Open : Thiem bekommt für spektakulären Schlag sogar Applaus vom Gegner

Der Österreicher Dominic Thiem spielt bei den French Open groß auf. Mit einer spektakulären Aktion im Achtelfinale begeisterte er die Zuschauer – und bekam sogar Applaus von seinem Gegner.

Wo Dominic Thiem bei den French Open in diesem Jahr auftaucht, wird es aufsehenerregend. Gerade erst ist die Aufregung um seine Pressekonferenz, die die aufbrausende Serena Williams eigenhändig abbrach, abgeflaut, nun setzt der 25-Jährige eines der großen sportlichen Glanzlichter in Paris.

Bei seinem Achtelfinal-Match gegen Gael Monfils beendete Thiem einen dramatischen Ballwechsel mit dem bislang wohl spektakulärsten Schlag des Turniers. Nachdem Monfils den Ball gestoppt hatte und Thiem ebenfalls mit einem kurzen Ball antwortete, schickte ihn der Franzose mit einem langen Schlag zurück an die Grundlinie. Von dort aus spielte Thiem den Ball mit einem sogenannten Tweener durch die Beine zurück und holte damit nebenbei das Break zum 2:1 im dritten Satz. Selbst Monfils spendete Beifall, der offizielle Twitter-Account der French Open würdigte die Szene gar als Schlag des Turniers.

Das Spiel gewann der Weltranglisten-Vierte am Ende souverän in vier Sätzen mit 6:4, 6:4, 6:2 und ist in dieser Verfassung einer der Anwärter auf den Turniersieg. Im Viertelfinale trifft er am Mittwoch auf den Russen Karen Khachanov. Zuschauen dürfte sich lohnen.

Mehr von RP ONLINE