1. Sport
  2. Tennis
  3. French Open

French Open: Dominic Thiem in Paris chancenlos – Tatjana Maria als erste Deutsche ausgeschieden​

Niederlagenserie geht weiter : Dominic Thiem in Paris chancenlos – Tatjana Maria als erste Deutsche ausgeschieden

Bittere Enttäuschung für Dominic Thiem: Der österreichische Tennisspieler und ehemalige Weltranglistendritte ist bereits in der ersten Runde der French Open ausgeschieden. Dasselbe Schicksal ereilte auch die Deutsche Tatjana Maria.

Der einstige US-Open-Sieger Dominic Thiem bleibt nach seinem Comeback ein Schatten früherer Tage. Der ehemalige Weltranglistendritte aus Österreich scheiterte bei den French Open in der ersten Runde chancenlos am Bolivianer Hugo Dellien 3:6, 2:6, 4:6.

Thiem verlor damit auch das siebte Match seit seiner Rückkehr auf die Tour. Nach einer verpatzten Vorhand schlich er mit dem Ende der rund zweistündigen Partie zum Netz und gratulierte seinem Gegner.

Thiem hatte im vergangenen Juni eine Handgelenksverletzung erlitten und anschließend lange pausiert. In der Weltrangliste ist er auf Rang 194 zurückgefallen und kämpft weiter um Anschluss. „Ich werde weiter an mir und für meine Ziele arbeiten“, hatte Thiem vor dem Start in Roland Garros gesagt.

Unterdessen ist Tatjana Maria bei den French Open als erste deutsche Tennisspielerin ausgeschieden. Die 34-Jährige aus Bad Saulgau musste sich am Sonntag in Paris der an Nummer 26 gesetzten Sorana Cristea aus Rumänien klar mit 3:6, 3:6 geschlagen geben.

Dabei konnte Maria nur zu Beginn des zweiten Satzes, als sie auf 3:0 davon zog, an ihre zuletzt guten Leistungen anknüpfen. Danach gab sie den Vorsprung aber schnell wieder her, nach nur 64 Minuten war das Sandplatz-Event im Stade Roland Garros für die zweifache Mutter bereits beendet. Insgesamt stehen fünf deutsche Damen beim zweiten Grand-Slam-Turnier des Jahres im Hauptfeld.

(lonn/SID/dpa)