French Open 2018: Novak Djokovic mit nächstem Dreisatzerfolg in Runde drei

French Open : Djokovic mit nächstem Dreisatzerfolg in Runde drei

Der frühere Weltranglistenerste Novak Djokovic hat sich bei den French Open in Paris auch in Runde zwei schadlos gehalten. Der Sieger von 2016 setzte sich gegen den Spanier Jaume Munar mit 7:6 (7:1), 6:4, 6:4 durch.

Allerdings benötigte der 30-Jährige für seinen zweiten Dreisatzerfolg in Roland Garros 2:18 Stunden und kassierte unter anderem drei Breaks.

In seinem Auftaktmatch hatte Djokovic den Brasilianer Rogerio Dutra Da Silva 6:3, 6:4, 6:4 geschlagen. Der frühere Dominator aus Serbien, der in der Vorwoche erstmals seit zwölf Jahren aus den Top 20 der Weltrangliste gefallen war, befreit sich derzeit langsam aus seiner anhaltenden Formkrise.

Beim Masters in Rom hatte Djokovic unmittelbar vor Turnierbeginn erstmals in dieser Saison ein Halbfinale erreicht. Dort war er am übermächtigen Spanier Rafael Nadal gescheitert, der anschließend auch das Finale gegen Alexander Zverev (Hamburg) für sich entschied.

(SID)