French Open 2018: Anna-Lena Grönefeld verpasst drittes Mixed-Finale

French Open : Grönefeld verpasst drittes Mixed-Finale

Anna-Lena Grönefeld hat ihr drittes Mixed-Finale bei den French Open knapp verpasst. Die 33-Jährige verlor mit ihrem kolumbianischen Partner Robert Farah im Halbfinale 6:4, 5:7, 8:10 gegen Latisha Chan aus Taiwan und den Kroaten Ivan Dodig.

Im vergangenen Jahr hatten Grönefeld und Farah noch das Endspiel erreicht, den Titel aber verpasst. 2014 holte die am Montag 32 Jahre alt gewordene Spielerin die Trophäe in Paris. Dies war damals ihr zweiter Grand-Slam-Titel im Mixed nach dem Triumph 2009 in Wimbledon.

Einzel spielt die einstige French-Open-Viertelfinalistin schon seit einigen Jahren nicht mehr.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE