1. Sport
  2. Tennis

Cologne Open 2021: Damen-Turnier in Köln fällt wegen Corona aus

Premiere verschoben : Damen-Tennis-Turnier in Köln fällt wegen Corona-Krise aus

Doch kein Turnier für die Tennis-Frauen in Köln. Weil die Cologne Open Mitte Mai wohl nicht mit Zuschauern stattfinden könnten, wird die erste Auflage des Wettbewerbs um ein Jahr verschoben. Das Herren-Turnier in Stuttgart soll stattfinden.

Wegen der nach wie vor angespannten Corona-Lage in Deutschland ist die Premiere des Damen-Tennis-Turnieres in Köln um ein Jahr auf 2022 verschoben worden. Das teilten die Veranstalter am Freitag mit. Vor allem Zuschauer schienen angesichts der nach wie vor steigenden Corona-Zahlen nicht möglich.

„Aus diesen Gründen haben wir uns schweren Herzens entschieden, die ersehnte Premiere der Cologne Open auf 2022 zu verschieben“, sagte Turnierdirektor Oliver Mueller. Das Sandplatz-Turnier hätte eigentlich am 15. Mai beginnen sollen. „Ein verkleinertes ‚Alibi-Turnier‘, das den hochwertigen Ansprüchen nicht gerecht wird, sei keine Option“, sagte Mueller.

Trotz der Verlegung der French Open um eine Woche und der daraus resultierenden Überschneidung soll das Herren-Tennisturnier in Stuttgart hingegen am ursprünglichen Termin gespielt werden. Das geht aus dem aktualisierten Turnierkalender hervor, den die Spielerorganisation ATP am Freitagabend veröffentlichte. Demnach soll der MercedesCup wie geplant vom 7. bis 13. Juni stattfinden.

In der Woche vor den French Open wurden zwei Turniere in Belgrad und Parma neu ins Programm genommen. Die Organisatoren des Grand-Slam-Turniers in Paris hatten die French Open aufgrund der Coronavirus-Pandemie um eine Woche auf 30. Mai bis 13. Juni verlegt. Damit droht dem Stuttgarter Rasen-Turnier, das der Vorbereitung auf Wimbledon dient, eine Auflage ohne Topstars. Teilnehmen könnten dann aber Spieler, die in Paris früh ausscheiden.

(rent/dpa)