1. Sport
  2. Tennis
  3. Australian Open

Australian Open 2020: Rafael Nadal schießt Ballmädchen ab und entschuldigt sich mit einem Kuss

Missgeschick bei Australian Open : Nadal schießt Ballmädchen ab und entschuldigt sich mit einem Kuss

In seiner Zweitrunden-Partie trifft Rafael Nadal bei einem Return ein Ballmädchen voll am Kopf. Dem Spanier ist der Kopftreffer sichtlich unangenehm, sofort kümmert er sich rührend um das junge Mädchen.

An diese schmerzhafte, aber auch herzliche Begegnung mit Rafael Nadal bei den Australian Open wird sich das Ballmädchen bestimmt noch lange erinnern. Mit einem Küsschen auf die Wange und ein paar Worten entschuldigte sich die Nummer eins der Tennis-Welt am späten Donnerstagabend in der Rod-Laver-Arena in Melbourne bei ihr. Der Grund: Mit einer falsch getroffenen Vorhand hatte der Spanier das Mädchen versehentlich voll am Kopf erwischt. Sofort nach seinem Treffer war er zu dem Mädchen geeilt.

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="en" dir="ltr">Rafael Nadal apologizes to ball-girl in AU-Open. <a href="https://t.co/Sbt5UeHcYu">pic.twitter.com/Sbt5UeHcYu</a></p>&mdash; İrfan Özbek (@irfanozbek) <a href="https://twitter.com/irfanozbek/status/1220322992582004736?ref_src=twsrc%5Etfw">January 23, 2020</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

„Für sie war es wahrscheinlich kein guter Moment. Ich hatte solche Angst um sie. Ein sehr tapferes Mädchen“, sagte Nadal und schenkte ihr nach dem 6:3, 7:6 (7:4), 6:1-Erfolg gegen den Argentinier Federico Delbonis auch noch sein verschwitztes Stirnband.

Durch den Dreisatzsieg zog Nadal in die dritte Runde beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres ein. Nächster Gegner des Spaniers ist nun sein Landsmann Pablo Carreno Busta, der den Münchner Peter Gojowczyk besiegt hatte. Gojowczyk, derzeit die Nummer 120 der Weltrangliste, hat damit auch bei seiner 15. Teilnahme an einem Grand Slam seit den Australian Open 2012 den Einzug in die dritte Runde verfehlt.

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="en" dir="ltr">*𝒯𝒽𝒶𝓉* ballkid moment, narrated by <a href="https://twitter.com/RafaelNadal?ref_src=twsrc%5Etfw">@RafaelNadal</a> 📚<br><br>❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️<a href="https://twitter.com/hashtag/AO2020?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#AO2020</a> | <a href="https://twitter.com/hashtag/AusOpen?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#AusOpen</a> <a href="https://t.co/tElLurAnQ1">pic.twitter.com/tElLurAnQ1</a></p>&mdash; #AusOpen (@AustralianOpen) <a href="https://twitter.com/AustralianOpen/status/1220324139296329730?ref_src=twsrc%5Etfw">January 23, 2020</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

„Es war ein hartes Match. Ich habe viele Breakmöglichkeiten liegengelassen, aber dann einen Weg gefunden, den zweiten Satz zu gewinnen“, sagte Nadal: „Im dritten Satz war ich viel relaxter und viel aggressiver und habe besser gespielt.“

Erst am Mittwoch hatte der Franzose Elliot Benchetrit mit seinem Verhalten gegenüber einem Ballmädchen für einen Aufreger gesorgt. Anders als Nadal hatte sich Benchetrit in der Qualifikationsrunde jedoch von einer nicht unbedingt vorbildlichen Seite gezeigt. Der 21-Jährige forderte ein Ballmädchen dazu auf, ihm während einer Spielpause eine Banane zu schälen. Das Mädchen reagierte auch scheinbar umgehend, doch Schiedsrichter John Blom schritt ein und beschied dem Tennis-Profi, selbst für die Herrichtung der Südfrucht zu sorgen.

(dpa/old)