1. Sport
  2. Tennis
  3. Australian Open

Australian Open 2020: Benchetrit fordert Ballmädchen auf, Banane zu schälen

Aufreger bei den Australian Open : Tennis-Profi fordert Ballmädchen auf, ihm eine Banane zu schälen

Die Australian Open nehmen Fahrt auf und bieten viele sportliche Highlights. Für einen ersten Aufreger sorgten aber nicht die großen Stars, sondern ein Außenseiter aus Frankreich, ein Ballmädchen und eine Banane.

Bei den Australian Open kehren die Tennis-Profis in diesen Tagen ihre mildtätigen Charakterzüge nach außen. Viele haben bereits angekündigt, Teile ihre Prämien zu spenden, um mitzuhelfen, die Schäden zu beheben, die durch die verheerenden Buschbrände in Australien entstanden sind. Die deutsche Tennis-Hoffnung Alexander Zverev versprach gar, das gesamte Preisgeld für das Turnier zur Verfügung stellen würde, sollte er das Finale gewinnen.

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="en" dir="ltr">So this is the moment where Elliot Benchetrit asks the ballkid to peel his banana. I’m glad the umpire (John Blom) stepped in and told him off. <a href="https://t.co/TK1GET68pG">pic.twitter.com/TK1GET68pG</a></p>&mdash; Alex Theodoridis (@AlexTheodorid1s) <a href="https://twitter.com/AlexTheodorid1s/status/1218822957209776128?ref_src=twsrc%5Etfw">January 19, 2020</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

In der Qualifikationsrunde zeigte sich der Franzose Elliot Benchetrit jedoch von einer nicht unbedingt vorbildlichen Seite. Der 21-jährige Franzose forderte ein Ballmädchen dazu auf, ihm während einer Spielpause eine Banane zu schälen. Das Mädchen reagierte auch scheinbar umgehend, doch Schiedsrichter John Blom schritt ein und beschied dem Tennis-Profi, selbst für die Herrichtung der Südfrucht zu sorgen.

Die Nummer 231 der Welt folgte dem nur widerwillig und ließ einige offensichtlich nicht ausschließlich freundliche Worte in Richtung des Unparteiischen folgen. Obwohl seine Finger teilweise mit Tape verbunden waren, gelang Benchetrit Schälen und Verzehr der Banane gleichwohl unfallfrei.

Die Qualifikationsrunde gegen Steve Darcis konnte Benchetrit anschließend für sich entscheiden, in den sozialen Netzwerken wurde der Bananen-Vorfall dafür weitgehend zu seinen Ungunsten verhandelt. Tennis-Legende Martina Navratilova twitterte stellvertretend für viele negative Reaktionen: „Was kommt als nächstes: Weintrauben? John (der Schiedsrichter, d. Red.) hat das Richtige gemacht, das ist sicher.“ Benchetrit antwortete darauf, dass er nur sehr freundlich darum gebeten habe, um sich während der Pause erholen zu können.

In der ersten Hauptrunde des Turniers gegen Yūichi Sugita war für den Franzosen allerdings Endstation beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres.