Australian Open 2018: Angelique Kerber spielt schon früh

Australian Open : Kerber spielt schon früh - Mertens überraschend im Halbfinale

Angelique Kerber bestreitet ihr Viertelfinale bei den Australian Open am Mittwoch als erstes Match des Tages (11 Uhr Ortszeit/1 Uhr MEZ/Eurosport). Das gaben die Organisatoren des Grand-Slam-Tennisturniers in Melbourne am Dienstag bekannt.

Die 30 Jahre alte Kielerin trifft auf Madison Keys aus den USA. Für die Night Session (09.00 Uhr MEZ) wurde das Herren-Viertelfinale zwischen Titelverteidiger Roger Federer und Tomas Berdych angesetzt.

Die Belgierin Elise Mertens hat derweil ihren überraschenden Siegeszug fortgesetzt und das Halbfinale erreicht. Die 22 Jahre alte Melbourne-Debütantin setzte sich gegen die an Position vier gesetzte Elina Switolina aus der Ukraine nach 1:13 Stunden mit 6:4, 6:0 durch. Am Donnerstag spielt Mertens gegen Caroline Wozniacki (Dänemark/Nr. 2) um den Einzug ins Endspiel.

Mertens hatte bereits das Vorbereitungsturnier Anfang Januar in Hobart/Tasmanien gewonnen, ihre bislang einzige Niederlage in diesem Jahr kassierte sie beim Hopman Cup in Perth gegen Kerber. In Melbourne spielt Mertens erst ihr fünftes Grand-Slam-Turnier, dreimal schied sie in der ersten Runde aus. Bei den French Open in Paris erreichte sie 2017 die dritte Runde.

Wozniacki setzte sich weit nach Mitternacht gegen die Spanierin Carla Suarez Navarro 6:0, 6:7 (3:7), 6:2 durch, die 27-Jährige verwandelte um 1.37 Uhr Ortszeit den Matchball. Wozniacki darf damit weiter auf ihren ersten Grand-Slam-Titel hoffen, in Melbourne hatte sie 2011 schon einmal das Halbfinale erreicht.

(dpa/sid)
Mehr von RP ONLINE