Australian Open 2020: Andy Murray gibt Grand-Slam-Comeback nach einjähriger Abstinenz

Nach einjähriger Abstinenz : Murray gibt Grand-Slam-Comeback bei Australian Open

Andy Murray kehrt auf die Grand-Slam-Bühne zurück. Nach einjähriger Abstinenz wird der Brite bei den Australian Open sein Comeback feiern. In Melbourne stand der 32-Jährige bereits fünfmal im Finale.

Der zweimalige Tennis-Olympiasieger Andy Murray gibt bei den Australian Open (20. Januar bis 2. Februar 2020) nach über einjähriger Abstinenz sein Comeback auf Grand-Slam-Ebene. Dies teilten die Organisatoren des Hartplatzturniers am Dienstag mit. Der frühere Weltranglistenerste hatte in der ersten Runde der Australian Open im Januar 2019 unter Schmerzen und Tränen sein letztes Einzel bei einem Grand Slam bestritten, ehe er nach einer Hüft-Operation monatelang ausfiel.

Für die erneute Teilnahme in Melbourne nutzt der auf Weltranglistenplatz 289 zurückgefallene Murray sein "Protected Ranking", das jedem länger verletzten Spieler der Profitour zusteht. Der Schotte war nach seiner Verletzung erst im August auf die ATP-Tour zurückgekehrt.

"Es ist großartig, dass er zurückgekehrt ist. Wenn er gesund ist, kann er auf dem höchsten Level spielen - und das unabhängig von seinem Ranking. Er ist ein großer Champion", sagte der Weltranglistenerste Novak Djokovic aus Serbien über seinen langjährigen Rivalen: "Es scheint, als habe er sich zu früh verabschiedet. Umso besser, dass er zurück ist."

Nach Anlaufschwierigkeiten bei den ersten Turnieren spielte sich der 32-jährige Murray in der Vorwoche beim 500er-Turnier in Peking bis ins Viertelfinale, beim Masters in Shanghai erreichte er am Montag durch einen Dreisatz-Sieg gegen den Argentinier Juan Ignacio Londero die zweite Runde.

Bei den Australian Open stand Murray bereits fünfmal im Finale, verließ dabei aber jeweils als Verlierer den Platz.

(sid/old)
Mehr von RP ONLINE