Niederlage bei den ATP-Masters Yannick Hanfmann scheitert in Runde zwei von Shanghai

Shanghai​ · Der deutsche Tennisprofi Yannick Hanfmann hat beim ATP-Masters in Shanghai trotz Satzführung den Einzug in die dritte Runde verpasst. Eine ähnliche Überraschung, wie noch zuletzt in Rom, bleibt ihm damit verwehrt.

 Tennis-Profi Yannick Hanfmann aus Karlsruhe.

Tennis-Profi Yannick Hanfmann aus Karlsruhe.

Foto: dpa/Thomas Samson

Tennisprofi Yannick Hanfmann hat beim ATP-Masters in Shanghai trotz Satzführung die dritte Runde verpasst. Gegen den Weltranglisten-32. Christopher Eubanks aus den USA verlor der Karlsruher mit 6:4, 3:6, 2:6. Nach intensiven 2:08 Stunden verwandelte Eubanks seinen ersten Matchball und trifft nun auf den French-Open-Finalisten Casper Ruud.

Der zuletzt formstarke Hanfmann verpasste es damit, in Shanghai für eine ähnliche Überraschung zu sorgen wie beim Masters in Rom, als er bis ins Viertelfinale vorgestoßen war. Er ist der zweite deutsche Profi, der aus dem Turnier ausschied - in der ersten Runde hatte es bereits Daniel Altmaier erwischt.

Tennis-Weltrangliste: Die besten Herren aus Deutschland und der Welt
17 Bilder

Die Tennis-Weltrangliste der Herren

17 Bilder
Foto: AP/Jason DeCrow

Olympiasieger Alexander Zverev und die deutsche Nummer zwei Jan-Lennard Struff steigen dank eines Freiloses erst in der zweiten Runde ins Turnier ein. Zverev trifft am Freitagnachmittag auf Roman Safiullin aus Russland, Struff bekommt es am Samstag mit Matteo Arnaldi (Italien) zu tun.

(SID/seka)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort