Angelique Kerber marschiert in Indian Wells im Eiltempo ins Viertelfinale

Tennis in Indian Wells: Kerber marschiert im Eiltempo ins Viertelfinale

Deutschlands Tennis-Star Angelique Kerber hat beim WTA-Turnier im kalifornischen Indian Wells erneut ihre starke Form unter Beweis gestellt.

Die frühere Weltranglistenerste aus Kiel gewann am Mittwoch ihr Achtelfinale gegen die an Nummer sieben gesetzte Französin Caroline Garcia im Eiltempo von 1:03 Stunden 6:1, 6:1 und trifft in der Runde der besten Acht auf Darja Kassatkina (Russland/Nr. 20).

"Ich bin glücklich darüber, wie ich gespielt habe. Ich habe den Ball von Anfang an gespürt und versucht, fokussiert zu bleiben", sagte Kerber. Gegen Garcia preschte die an Nummer zehn gesetzte Kerber vor allem im zweiten Satz vor, als sie kein Aufschlagspiel abgab und lediglich 30 Minuten bis zum Matchgewinn brauchte.

Ihre kommende Gegnerin Kassatkina hatte im Achtelfinale derweil überraschend Australian-Open-Siegerin Caroline Wozniacki (Dänemark/Nr. 2) 6:4, 7:5 bezwungen.

Die zweimalige Grand-Slam-Siegerin Kerber greift nach dem Erfolg über Garcia weiter nach ihrem zweiten Turniersieg der Saison. Zuvor hatte sie bereits zu Jahresbeginn in Sydney triumphiert. Bei den Australian Open sowie beim WTA-Turnier in Dubai hatte sie das Halbfinale erreicht.

Bei den Herren steht Philipp Kohlschreiber zum dritten Mal im Achtelfinale des ATP-Turniers in Indian Wells. Der 34 Jahre alte Augsburger besiegte in der Runde der besten 32 etwas überraschend den Weltranglisten-Dritten Marin Cilic aus Kroatien nach 83 Minuten mit 6:4, 6:4. Für Kohlschreiber war es der siebte Sieg im elften Vergleich mit dem Australian-Open-Finalisten und früheren US-Open-Sieger.

Der an Nummer 31 gesetzte Kohlschreiber trifft nun auf den Franzosen Pierre-Hugues Herbert. Der Weltranglisten-37. ist der letzte Deutsche in dem mit rund 8,9 Millionen Dollar dotierten Hartplatzturnier.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Kerber lässt Garcia in Indian Wells keine Chance

(sid)
Mehr von RP ONLINE