Alexander Zverev steht in Nizza erstmals im Finale eines ATP-Turniers

Tennis in Nizza: Zverev steht erstmals im Finale eines ATP-Turniers

Tennis-Talent Alexander Zverev steht erstmals im Endspiel eines ATP-Turniers. Der 19 Jahre alte Hamburger gewann am Freitag in Nizza 6:4, 4:6, 6:2 gegen den Portugiesen João Sousa. Zverev bewies dabei nach zuvor zwei Begegnungen über drei Stunden erneut Stehvermögen und setzte sich nach 2:14 Stunden durch. Im Endspiel des mit 520 000 Euro dotierten Sandplatz-Turniers trifft Zverev an diesem Samstag entweder auf Vorjahressieger Dominic Thiem aus Österreich oder den Franzosen Adrian Mannarino.

Tennis-Talent Alexander Zverev steht erstmals im Endspiel eines ATP-Turniers. Der 19 Jahre alte Hamburger gewann am Freitag in Nizza 6:4, 4:6, 6:2 gegen den Portugiesen João Sousa.

Zverev bewies dabei nach zuvor zwei Begegnungen über drei Stunden erneut Stehvermögen und setzte sich nach 2:14 Stunden durch. Im Endspiel des mit 520 000 Euro dotierten Sandplatz-Turniers trifft Zverev an diesem Samstag entweder auf Vorjahressieger Dominic Thiem aus Österreich oder den Franzosen Adrian Mannarino.

Für den deutschen Davis-Cup-Spieler ist es die Generalprobe für die French Open. Dort trifft Zverev zunächst auf den Franzosen Pierre-Hugues Herbert.

  • Statistik : Die Tennis-Weltrangliste der Herren

Nach Julia Görges hat auch Annika Beck den Einzug ins Finale beim Nürnberger Tennisturnier verpasst. Die an Nummer drei gesetzte 22-Jährige unterlag am Freitag der Kolumbianerin Mariana Duque-Mariño mit 5:7, 1:6.

Die fränkischen Tennisfans müssen damit weiter auf eine deutsche Endspielbeteiligung bei dem Sandplatzturnier warten. 2013 hatte Andrea Petkovic das Finale gegen Simona Halep verloren. Duque-Mariño, die noch am Vormittag ihr Viertelfinale bestreiten musste, trifft im Finale am Samstag (13.30 Uhr) auf die Niederländerin Kiki Bertens, die Görges ausschalten konnte.

(dpa)