Video

Rekorde der Fußball-EM von 1960 bis 2021

Die Fußball-Europameisterschaft prägt inzwischen eine über 74-jährige Geschichte. In dieser langen Zeit wurden so einige EM-Rekorde gebrochen. Deutschland ist vom 14. Juni bis 14. Juli 2024 Gastgeber der Fußball-EM. Das Turnier beginnt mit dem Eröffnungsspiel in München und endet mit dem Finale in Berlin. Die insgesamt 51 Partien werden in zehn verschiedenen Städten ausgespielt. Weitere Austragungsorte neben München und Berlin sind Dortmund, Hamburg, Gelsenkirchen, Köln, Düsseldorf, Leipzig, Frankfurt und Stuttgart.

Die erste Fußball-Europameisterschaft der Männer fand 1960 in Frankreich statt. Damals hieß der Wettbewerb noch "Europapokal der Nationen". Ab 1966 erklärte die UEFA den Wettbewerb offiziell zur Fußball-Europameisterschaft. Die EM 2024 wird die 17. EM-Endrunde sein.

Das Gastgeberland ist automatisch für die Endrunde qualifiziert. Nur wenigen Ländern ist es bisher gelungen, das Turnier auch zu gewinnen. Bisher gelang dies nur drei Mannschaften: Spanien (1964), Italien (1968) und Frankreich (1984).

Die meisten Spiele bei einer Europameisterschaft hat der Portugiese Christiano Ronaldo bestritten. Ronaldo bestritt 25 Spiele bei 5 Europameisterschaften. Die meisten Finalteilnahmen hatte Deutschland mit insgesamt sechs Spielen. Die meisten Europameistertitel haben Deutschland und Spanien gewonnen.

Die Gruppen zur EM 2024 in der Übersicht

Gruppe A: Deutschland, Ungarn, Schottland, Schweiz

Gruppe B: Spanien, Albanien, Kroatien, Italien, Serbien

Gruppe C: England, Dänemark, Slowenien, Serbien

Gruppe D: Frankreich, Österreich, Niederlande, Polen

Gruppe E: Belgien, Rumänien, Slowakei, Ukraine

Gruppe F: Portugal, Türkei, Tschechien, Georgien

Mehr dazu im Video.

Meistgesehen
Videos aus dem Ressort