Radsport: Vuelta 2017 startet erstmals in Frankreich

Radsport: Vuelta 2017 startet erstmals in Frankreich

Die Vuelta wird 2017 erstmals in Frankreich starten. Das teilte Javier Guillen, der Direktor der Spanien-Radrundfahrt, am Freitag vor dem Start der 13. Etappe in Bilbao mit. Als Startort ist die südfranzösische Stadt Nimes auserkoren worden. "Es ist das erste Mal, dass die Vuelta in Frankreich startet - ein weiterer Schritt in Richtung Internationalisierung der Rundfahrt", meinte Guillen. Guillen dankte ausdrücklich dem anwesenden Tourdirektor Christian Prudhomme. "Die Unterstützung war groß. Christian Prudhomme hilft uns, die französischen Gipfel zu entdecken, wir helfen ihm bei den spanischen." Hintergrund der Visite Prudhommes sind Bemühungen Bilbaos, 2018 Etappenort der Tour de France zu werden. Die Spanien-Rundfahrt gehört seit einigen Jahren auch Tourorganisator ASO. Die erste Etappe der Vuelta 2017 wird ein Teamzeitfahren sein. "Dann folgt eine weitere Etappe nach Frankreich, bis schließlich Katalonien erreicht wird", kündigte Guillen an. Die letzte Etappe endet traditionell in Madrid.

(dpa)