Tour de Romandie Vernon gewinnt und übernimmt Gesamtführung

Köln · Radprofi Ethan Vernon hat die erste Etappe der Tour de Romandie gewonnen und sich das Gelbe Trikot des Gesamtführenden geschnappt.

Ethan Vernon (vorne rechts) beim Zieleinlauf in Vallée de Joux (Schweiz).

Ethan Vernon (vorne rechts) beim Zieleinlauf in Vallée de Joux (Schweiz).

Foto: dpa/Valentin Flauraud

Der Brite vom Team Soudal-Quick Step setzte sich nach 170,9 Kilometern in Valle de Joux im Zielsprint durch und übernahm das Gelbe Trikot von Teamkollege Josef Cerny. Der Tscheche hatte am Dienstag den Prolog gewonnen.

Nikias Arndt (Buchholz/Bahrain Victorious) erreichte als Elfter zeitgleich mit der Spitze das Ziel. Nico Denz (Waldshut-Tiengen/Bora-hansgrohe), der im Prolog als Vierter knapp das Podest verpasst hatte, wurde 14. und fiel in der Gesamtwertung auf Platz fünf zurück.

Die Rundfahrt in der Westschweiz gilt traditionell als wichtigstes Vorbereitungsrennen auf den am 6. Mai beginnenden Giro d'Italia. Einige Topfavoriten wie Weltmeister Remco Evenepoel (Belgien/Soudal-Quick Step) sind aber nicht am Start. Die zweite Etappe führt am Donnerstag über 162,7 bergige Kilometer von Morteau nach La Chaux-de-Fonds. Die Rundfahrt endet am kommenden Sonntag in Genf.

(SID/aja)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort