Tour de France 2019: Gesamtwertung, Etappen, Live-Stream, Fahrer, Strecke, Trikots, Teams

Radsport : Das müssen Sie zur Tour de France 2019 wissen

Die Tour de France 2019 hat begonnen. Hier finden Sie die wichtigsten Infos rund um die Rundfahrt, ihre Etappen, den Grand Depart und die Fahrer.

Wann findet die Tour de France 2019 statt?

Die 106. Tour de France findet vom 6. bis 28. Juli in Belgien und Frankreich statt. Der Grand Depart ist zum zweiten Mal nach 1958 in Brüssel. Die Rundfahrt endet traditionell mit der 21. Etappe auf der Avenue des Champs-Élysées in Paris.

Tour de France 2019 – welche Trikots sind zu vergeben?

Das begehrteste Trikot des Radsports ist das Gelbe Trikot der Tour de France. Jeder Teilnehmer der Frankreich-Rundfahrt träumt davon, es einmal in seinem Leben überzustreifen. Der Fahrer mit der kürzesten Gesamtfahrzeit trägt immer das gelbe Leibchen. Wer am Ende noch „in Gelb“ ist, ist der Sieger der Tour.

Das „Maillot Jaune“ wurde 1919 erstmals bei der Tour vergeben und feiert somit bei dieser Tour seinen 100. Geburtstag. Durch das Trikot sollte der Führende der Tour damals für die Zuschauer besser erkennbar werden. Auf die Idee kam Tour-Begründer Henri Desgrange. Als Erinnerung an ihn steht heute auch HD auf dem Trikot. Die Farbe Gelb wählte er, weil die Sportzeitung „L’Auto“ in gelb gedruckt wurde. Alle Sieger der Tour de France 1903 finden Sie hier im Überblick.

Der Führende der Punktewertung trägt das Grüne Trikot. Punkte werden für die Platzierung im Ziel sowie für Zwischensprints vergeben. Deshalb wird es auch Sprinttrikot genannt. Der Deutsche Sprintspezialist Erik Zabel gewann es von 1996 bis 2001 sechsmal in Folge. Hier sehen Sie alle deutschen Gewinner des Grünen Trikots bei der Tour de France.

Das Gepunktete Trikot (weiß mit roten Punkten) trägt der Führende der Bergwertung. Der Modus ist ähnlich wie bei der Punktewertung, am Ende jeder klassifizierten Steigung werden Punkte vergeben. Die Anstiege werden nach ihrer Schwierigkeit kategorisiert.

Der Führende der Nachwuchswertung trägt das Weiße Trikot. An ihr nehmen alle seit dem 1. Januar 1994 geborenen Fahrer teil.

Welche Teams sind bei der Tour de France 2019 mit dabei?

Insgesamt sind 22 Teams bei der Tour de France 2019 am Start. Ineos, das ehemalige Sky-Team, geht mit Titelverteidiger Geraint Thomas ins Rennen, muss aber nach seinem schweren Sturz auf den viermaligen Tour-Sieger Chris Froome verzichten. Bora-hansgrohe hat die deutsche Tour-Hoffnung Emanuel Buchmann als Kapitän und den dreimaligen Straßenrad-Weltmeister Peter Sagan in seinen Reihen.

Das sind die Teams der Tour de France 2019.

Wer sind die Favoriten bei der Tour de France 2019?

Nach dem Ausfall von Starfahrer Chris Froome ist Vorjahressieger Geraint Thomas wieder in den Fokus gerückt. Neben Froome ist auch der Zweite von 2018, Tom Dumoulin, in diesem Jahr nicht dabei.

Hier geht’s zu allen Favoriten der Tour de France 2019.

Unter den deutschen Fahrern ist Kletterspezialist Emanuel Buchmann die Tour-Hoffnung. Bei Experten und Buchmachern wird er zum erweiterten Favoritenkreis gezählt.

Die deutschen Fahrer bei der Tour de France 2019

Marcel Kittel steckt in einer tiefen Krise und ist in diesem Jahr nicht dabei. Anfang Mai löste er seinen Vertrag mit Katusha Alpecin nach internen Querelen auf und pausiert seitdem. Auch der junge Top-Sprinter Pascal Ackermann, der beim Giro d’Italia mitfuhr, und John Degenkolb, der von seinem Team Trek-Segafredo nicht nominiert wurde, fehlen. Dafür gehört Emanuel Buchmann seit seinem Auftritt beim Criterium du Dauphiné (dritter Gesamtrang) sogar zum erweiterten Favoritenkreis. Auch der Sohn eines ehemaligen Sprintspezialisten ist erneut am Start.

Sehen Sie hier alle deutschen Starter bei der Tour de France 2019.

Etappen der Tour de France 2019 – wann sind die Königsetappen?

Die Route der Tour de France 2019 führt die Fahrer in diesem Jahr von Brüssel nach Paris. Auf der Gesamtstrecke der Tour, die ungefähr 3480 Kilometer lang ist, finden sich wie in jedem Jahr neben einigen Flachetappen auch viele Streckenabschnitte wieder, bei denen die Radsportler so richtig ins Schwitzen kommen werden. Sieben Etappen sind in diesem Jahr als Bergetappen ausgezeichnet.

Sobald es um wichtige Sekunden im Kampf um die Gesamtwertung geht, freuen sich die Radsportfans besonders auf die Königsetappe der Tour de France. Bei der Frankreich-Rundfahrt 2019 zählt die 14. Etappe zu den schwierigsten Abschnitten, denn da gilt es, denn legendären Col du Tourmalet zu bewältigen.

Als diesjährige Königsetappe wird aber der Streckenabschnitt von Albertville nach Val Thorens gehandelt, den die Sportler einen Tag vor der Zielankunft in Paris hinter sich bringen müssen. Mit 130 Kilometern erscheint die 20. Etappe zwar vergleichsweise kurz, allerdings wird dafür auf dem Weg nach Val Thorens, bei dem die Fahrer auf den letzten rund 35 Kilometern knappe 1800 Höhenmeter bewältigen müssen, die diesjährige Tour de France wohl entschieden. Zwei Tage zuvor müssen die Akteure auf der 18. Etappe mit dem Col d'Izoard und dem Col du Galibier gleich zwei Berge der "Hors catégorie", der schwierigsten Bergkategorie, hochklettern. Auch dieser Abschnitt wird aufgrund seines Streckenprofils als Königsetappe gesehen.

Alle aktuellen News rund um die Tour de France 2019 erhalten Sie hier.

Die Gesamtwertung der Tour de France 2019

1. Egan Arley Bernal Gomez (Kolumbien) - Team Ineos 82:57:00 Std.
2. Geraint Thomas (Großbritannien) - Team Ineos + 1:11 Min.
3. Steven Kruijswijk (Niederlande) - Team Jumbo + 1:31
4. Emanuel Buchmann (Ravensburg) - Bora-hansgrohe + 1:56
5. Julian Alaphilippe (Frankreich) - Deceuninck-Quick-Step + 4:05
6. Mikel Landa Meana (Spanien) - Movistar Team + 4:23
7. Rigoberto Urán (Kolumbien) - EF Education First + 5:15
8. Nairo Quintana (Kolumbien) - Movistar Team + 5:30
9. Alejandro Valverde Belmonte (Spanien) - Movistar Team + 6:12
10. Warren Barguil (Frankreich) - Team Arkea-Samsic + 7:32
...
40. Lennard Kämna (Wedel) - Team Sunweb + 1:39:36
63. Simon Geschke (Berlin) - CCC-Team + 2:13:25
64. Nils Politt (Köln) - Katusha-Alpecin + 2:14:28
116. Nikias Arndt (Buchholz/Nordheide) - Team Sunweb + 3:27:43
141. Marcus Burghardt (Zschopau) - Bora-hansgrohe + 4:02:18
144. André Greipel (Rostock) - Team Arkea-Samsic + 4:07:00
150. Roger Kluge (Eisenhüttenstadt) - Team Lotto-Soudal + 4:13:43

Deutsche Aufgaben: Rick Zabel (Katusha; grippaler Infekt), Maximilian Schachmann (Bora-hansgrohe; Mittelhandknochenbruch); Ausschluss: Tony Martin (Jumbo-Visma).

(Stand: 28. Juli 2019, nach 21 von 21 Etappen)

Wo wird die Tour de France 2019 im TV und im Live-Stream übertragen?

Die ARD sieht eine tägliche Live-Berichterstattung vor, Montag bis Freitag sind die Übertragungszeiten in der Regel von 16:05 Uhr bis 17:25 Uhr, an den Wochenenden etwas umfangreicher. Der ARD-Kanal ONE zeigt alle Etappen ab dem Start bis zum Beginn der Übertragungen im Ersten live. Sportschau.de bietet in der gesamten Zeit alle Etappen komplett online im Livestream an.

Auch Eurosport überträgt alle Etappen live im Fernsehen. Möchten Sie die Tour de France 2019 online bei Eurosport sehen, müssen Sie allerdings den kostenpflichtigen Eurosport-Player abonnieren.

ARD und Eurosport – die Kommentatoren bei der Tour de France 2019

Bei der ARD kommentiert die Tour Michael Antwerpes, Reporter ist Florian Naß. Für Eurosport ist das bewährte Kommentatoren-Team Karsten Migels und Jean-Claude Leclercq im Einsatz.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Alle Infos zu den Teams

(eh)
Mehr von RP ONLINE