Radprofi Andrew Wyper: Epo im Internet bestellt - Sperre

Radprofi Andrew Wyper: Epo im Internet bestellt - Sperre

Canberra (RPO). Wegen der Beschaffung von Dopingmitteln im Internet ist der australische Radprofi Andrew Wyper für zwei Jahre bis zum 7. Februar 2010 gesperrt worden.

Dem früheren WM-Teilnehmer wurde bei Untersuchungen des australischen Zolls nachgewiesen, im Jahr 2005 unter anderem das Blutdopingmittel Epo sowie das genetisch produzierte Wachstumshormon HGH bei einem Händler in Indonesien bestellt zu haben.

Im November 2006 war Wyper von einem Gericht in Australien verurteilt und bestraft worden. Gegen seine sportliche Sperre wollte er vor den CAS ziehen, doch der Internationale Sportgerichtshof bestätigte die Sperre durch die australische Anti-Doping-Agentur Asada. Wie die Asada am Dienstag weiter mitteilte, werden alle Resultate Wypers seit dem 18. Oktober 2005 annulliert.

(sid)