Baskenland-Rundfahrt Higuita beschert Bora zweiten Tagessieg

Köln · Das deutsche Radsport-Team Bora-hansgrohe hat seinen zweiten Etappensieg bei der Baskenland-Rundfahrt errungen. Der Kolumbianer Sergio Higuita setzte sich im Sprint durch. Die Gesamtwertung führt weiterhin Jonas Vingegaard an.

 Jonas Vingegaard hat gute Chancen, die Baskenland-Rundfahrt zu gewinnen.

Jonas Vingegaard hat gute Chancen, die Baskenland-Rundfahrt zu gewinnen.

Foto: dpa/David Pintens

Der kolumbianische Radprofi Sergio Higuita hat dem deutschen Team Bora-hansgrohe den zweiten Etappensieg bei der Baskenland-Rundfahrt beschert. Am Karfreitag setzte sich der 25-Jährige nach hügeligen 165,9 km rund um Amorebieta im Zielsprint vor dem Italiener Andrea Bagioli (Soudal-Quick Step) und dem Dänen Mattias Skjelmose (Trek-Segafredo) durch. Bereits auf der zweiten Etappe hatte Bora-hansgrohe dank Higuitas niederländischem Teamkollegen Ide Schelling jubeln können.

„Ich bin sehr glücklich, es war eine sehr schwere Etappe“, sagte Higuita und betonte, dass er sich seinem „besten Niveau“ nähere: „Wir mussten den ganzen Tag Vollgas geben, auch das Finale war schwer. Ich habe die Möglichkeit am Schopf gepackt.“

Tour-de-France-Sieger Jonas Vingegaard (Jumbo-Visma) überquerte als Zehnter die Ziellinie und führt im Gesamtklassement weiter vor dem Spanier Mikel Landa (Bahrain-Victorious/+13 Sekunden) und dem Franzosen David Gaudu (Groupama-FDJ/+31). Im Kampf um das Podium hat auch Higuita noch aussichtsreiche Chancen. Dank der Zeitgutschriften kletterte der Tagessieger auf Rang acht, nur sieben Sekunden hinter dem Dritten Gaudu.

Die Entscheidung im Gesamtklassement fällt am Samstag, wenn die Baskenland-Rundfahrt mit der kürzesten, aber anspruchsvollsten Etappe rund um Eibar endet. Auf dem sechsten Teilstück über 137,8 km stehen gleich sieben Anstiege auf dem Programm, darunter drei Berge der 1. Kategorie.

(SID/loy)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort