Rio De Janeiro: Paralympics-Läufer schneller als Olympioniken

Rio De Janeiro: Paralympics-Läufer schneller als Olympioniken

Beim Paralympics-Lauf über 1500 Meter kamen die ersten Vier mit einer schnelleren Zeit ins Ziel als die Medaillengewinner am 20. August bei Olympia. In der Startklasse T13 für sehbehinderte Athleten gewann Abdellatif Baka aus Algerien in der Weltrekord-Zeit von 3:48,29 Minuten.

Sein Bruder Fouad Baka wurde in 3:49,84 Minuten Vierter. Der Olympiasieger der Sommerspiele im August, Matthew Centrowitz, lief in 3:50 Minuten zu Gold. Der Grund: 1500-Meter-Rennen sind oft von Taktik geprägt. Einige Rennen werden sehr zögerlich begonnen. Das Rennen der Nichtbehinderten war in diesem Jahr auffällig langsam. Der Weltrekord liegt hingegen bei 3:26 Minuten.

(RP)