Olympia 2018: Hösflöt Kläbo fordert Usain Bolt zum Sprint heraus

Langlauf-Olympiasieger: Kläbo fordert Bolt zum Sprint heraus

Der schnellste Mann der Welt auf Skiern fordert den schnellsten Mann der Welt ohne Skier zum Duell. Was Leichtathletik-Ikone Usain Bolt von dem Angebot hält, ist noch nicht bekannt.

Nachdem der zurückgetretene Leichtathletik-Superstar Bolt per Twitter jedem Olympiasieger von Pyeongchang eine signierte Champagnerflasche versprochen hatte, wenn sie Gold mit seiner Geste feiern und den Schnappschuss ins Netz stellen, meldete sich Norwegens Langlauf-Überflieger Johannes Hösflöt Kläbo.

"Ich hole mir die Flasche ab, wenn er gegen mich im New Yorker Central Park einen 100-m-Lauf bestreitet. Er rennt - und ich laufe Ski. Dann schauen wir mal", sagte Kläbo, der bei seinem souveränen Sprint-Gold am Dienstag jüngster Langlauf-Olympiasieger wurde.

  • Olympia 2018 : Norweger Kläbo holt sein erstes Langlauf-Gold
  • Sprint-Superstar : Bei "PES2018" ist Usain Bolt jetzt Fußballer

Bolts Antwort steht noch aus, ebenso ein Bild von Kläbo in Bolts Blitz-Pose. In einem direkten Vergleich wäre der Jamaikaner aber der klare Favorit: Sein Fabelweltrekord über 100 m steht bei 9,58 Sekunden, die (inoffizielle) Bestmarke der Skilangläufer hält der Norweger Ludvig Sögnen Jensen mit 11,03 Sekunden.

(sid)