Olympia 2018: Ehepaar aus Russland gewinnt Bronze im Curling

Brysgalowa/Kruschelnizki: Ehepaar aus Russland gewinnt Bronze im Curling

Die erste Medaille im neuen Mixed-Wettbewerb im Curling geht an das Team der Olympischen Athleten aus Russland. Im Spiel um Platz drei gewannen Anastassija Brysgalowa und Alexander Kruschelnizki am Dienstag in Pyeongchang 8:4 gegen die Norweger Kristin Skaslien und Magnus Nedregotten.

Damit sicherte sich das Ehepaar aus Russland Bronze. Im Finale am Dienstag (12.05 MEZ) treffen die Schweizer Weltmeister Jenny Perret und Martin Rios auf die Kanadier Kaitlyn Lawes und John Morris.

Deutsche Athleten waren in Pyeongchang erstmals seit der Wiederaufnahme von Curling ins Programm 1998 nicht vertreten. Julia Meißner und Andy Büttner (Geising) hatten sich nicht für den Mixed-Doubles-Wettbewerb qualifiziert. Auch die Männer und Frauen um die Skips Alexander Baumann (Rastatt) und Daniela Jentsch (Füssen) waren in der Qualifikation klar gescheitert.

(dpa/areh)