Olympia 2018: Das sollten Sie am Freitag, 16. Februar, nicht verpassen

Olympische Winterspiele: Diese Wettkämpfe sollten Sie am Freitag nicht verpassen

Die "ewige" Claudia Pechstein will ihre zehnte Olympiamedaille gewinnen, Thomas Dreßen greift im Super-G neu an, das Eishockey-Team muss sich Schweden stellen.

Das sind die deutschen Olympia-Höhepunkte am Freitag (16. Februar):

Eisschnelllauf: Claudia Pechstein peilt ab 12 Uhr MEZ auf ihrer Spezialstrecke ihre zehnte Olympiamedaille an. Über die 5000 Meter tritt die fünfmalige Olympiasiegerin im vorletzten Duell erneut gegen Ivanie Blondin an. Gegen die kanadische Top-Läuferin war Pechstein bereits bei ihrem neunten Platz über 3000 Meter ins Rennen gegangen. Die 45-jährige Pechstein gewann im November den einzigen 5000-Meter-Lauf des Weltcups.

Eishockey: Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft bekommt es im zweiten Vorrundenspiel mit einem weiteren Mitfavoriten zu tun. Nach der 2:5-Niederlage gegen Finnland spielt die Mannschaft von Bundestrainer Marco Sturm gegen den zweimaligen Olympiasieger und Goldkandidaten Schweden (ab 13.10 Uhr MEZ). Dritter Gruppengegner sind am Sonntag die Norweger.

Ski Alpin: Im Slalom der Frauen (2. Lauf: 5.15 Uhr MEZ) kann Mikaela Shiffrin im zweiten Wettbewerb ihre zweite Goldmedaille in Südkorea gewinnen. Bereits vor vier Jahren hatte die US-Amerikanerin in Sotschi Gold im Slalom geholt. Allerdings liegt die haushohe Favoritin nach dem ersten Durchgang nur auf Platz vier.

(pm)