1. Sport
  2. Olympia

Maskottchen Olympische Winterspiele 2022 in Peking: Bing Dwen Dwen und Shuey Rhon Rhon

Bing Dwen Dwen und Shuey Rhon Rhon : Das sind die Maskottchen der Olympischen Winterspiele und Paralympics 2022 in Peking

Dackel Waldi war 1972 das erste Maskottchen bei Olympischen Spielen. 50 Jahre später werden Panda Bing Dwen Dwen und Laternenkind Shuey Rhon Rhon in den Stadien und an den Strecken stehen und den Athleten zu jubeln.

Mehr als 5800 Vorschläge aus 36 Ländern gingen bei dem Wettbewerb für das Maskottchen der Olympischen Winterspiele 2022 beim olympischen Organisationskomitee ein. Die Guangzhou Academy of Fine Arts und die Jilin University of the Arts entschieden sich letztendlich für den von Cao Xue designten Pandabären. Das Nationaltier Chinas war bereits bei den Olympischen Sommerspielen 2008 in Peking eines der fünf Fuwa-Maskottchen.

Diesmal wurde der Panda auf den Namen Bing Dwen Dwen getauft. „Bing“ hat mehrere Bedeutungen, wobei die häufigste Eis ist. Es steht aber auch für Reinheit und Stärke. „Dwen Dwen“ soll die Kinder repräsentieren und heißt auch robust und lebendig. Das Maskottchen soll vor allem die Stärke und Willenskraft der Athleten verkörpern, aber auch allen Zuschauern Freude bereiten.

Über dem Fell trägt der Panda einen Ganzkörperanzug aus Eis. Der Anzug ähnelt dem von einem Astronauten und soll laut Organisatoren symbolisch für neue Technologien und eine moderne Zukunft mit unendlichen Möglichkeiten stehen. Um das Gesicht leuchtet ein Ring aus unterschiedlichen Farben, die für die fortgeschrittenen Technologien der Eis- und Schneesportbahnen bei den Spielen stehen. Auf der linken Handfläche trägt Bing Dwen Dwen ein rotes Herz, als Zeichen für die Gastfreundschaft Chinas für Athleten und Zuschauer.

Das Maskottchen der Paralympics ist Shuey Rhon Rhon. Es verkörpert eine andere chinesische Tradition, die Laterne. Das kulturelle Symbol wird mit Ernte, Feiern, Wohlstand und Helligkeit assoziiert. Shuey Rhon Rhon ist ein Laternenkind, das Elemente des traditionellen chinesischen Papierschnitts und der Ruyi-Ornamente enthält.

<aside class="park-embed-html"> <iframe width="640" height="360" src="https://www.youtube.com/embed/LIKsPsG8t-Y?feature=oembed" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen title="Bing Dwen Dwen – Beijing 2022 Winter Olympics Mascot"></iframe> </aside>
Dieses Element enthält Daten von YouTube. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Der Name steht für Schnee, tolerieren und verschmelzen. Damit soll das Maskottchen den Wunsch nach mehr Inklusion für Menschen mit Beeinträchtigungen in der gesamten Gesellschaft darstellen. Außerdem soll es den Dialog und das Verständnis zwischen den Kulturen der Welt fördern.

Zudem leuchtet das Herz des Laternenkinds, in dem das Zeichen der Winter-Paralympics Peking 2022 zu sehen ist. Damit symbolisiert es die Freundschaft, die Wärme, den Mut und die Ausdauer von Para-Athleten.

Hier finden Sie den gesamten Zeitplan der Winterspiele im Überblick.

Hier beantworten wir die wichtigsten Fragen zu den Winterspielen.