Olympia 2018: ZDF punktet mit Jamanka und Eishockey

Gute Einschaltquoten: ZDF punktet mit Jamanka und Eishockey

Das ZDF hat bei den Olympischen Spielen am Mittwoch mit der Entscheidung im Zweierbob der Frauen seine vierthöchste Quote des Tages erzielt.

Die Übertragung der Goldfahrt von Pilotin Mariama Jamanka (Oberhof), die sich knapp gegen die US-Amerikanerin Elana Meyers Taylor durchsetzte, sahen durchschnittlich 3,7 Millionen Zuschauer, was einem Marktanteil von 31,8 Prozent entsprach.

Auch der überraschende Halbfinaleinzug der Eishockey-Nationalmannschaft durch den 4:3-Sieg nach Verlängerung gegen Weltmeister Schweden erreichte mit 3,31 Millionen Zuschauern (23,8 Prozent) eine gute Quote.

Platz eins im Pyeongchang-Ranking belegt weiter das Gold von Biathlet Arnd Peiffer im Männersprint am 11. Februar mit 7,49 Millionen Zuschauern. Die Bronzemedaille von Laura Dahlmeier im Biathlon-Einzelrennen am 15. Februar erzielte den bislang höchsten Marktanteil von 47,4 Prozent.

(sid)