Biathlon: Gabriela Koukalova bedauert Olympia-Aus

Tschechische Star-Biathletin : Koukalova bedauert ihr Olympia-Aus

Nach ihrem Olympia-Aus hat sich die tschechische Star-Biathletin Gabriela Koukalova mit einem Facebook-Video an ihre Fans gewandt.

Nach ihrem Olympia-Aus hat sich die tschechische Star-Biathletin Gabriela Koukalova mit einem Facebook-Video an ihre Fans gewandt.

Der nationale Biathlonverband hatte bereits am Freitag mitgeteilt, dass die 28-Jährige wegen andauernder Probleme mit der Wadenmuskulatur nicht an den Wettbewerben in Pyeongchang teilnimmt. "Mein Traum von Olympia ist zerflossen", sagte die tschechische "Sportlerin des Jahres" 2017.

Sie sei derzeit nicht in der Lage, dem Tempo standzuhalten. "Man muss sich in den Wettbewerben mit höchster Intensität bewegen - das halte ich Moment nicht länger als ein paar Minuten aus", erläuterte die zweimalige Silbermedaillengewinnerin von Sotschi. Die Gesundheit stehe für sie an erster Stelle. Sie sei nicht schwanger, sagte die Ehefrau des Badminton-Profis Petr Koukal und trat damit Spekulationen in den sozialen Netzwerken entgegen.

"Zu den Olympischen Spielen fährt man nicht aufgrund von Erfolgen aus der Vergangenheit oder wegen des Namens", betonte die Tochter einer erfolgreichen Skilangläuferin. Koukalova, vor zwei Jahren Siegerin des Gesamtweltcups, hatte bei der WM 2017 in Hochfilzen vor Laura Dahlmeier den Titel im Sprint geholt. Vor der Saison galt Koukalova erneut als Hauptkonkurrentin der 24-Jährigen aus Garmisch- Partenkirchen.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE