1. Sport
  2. Olympia

Olympische Spiele 2021: Hier wird um die Gold-Medaillen in Tokio gekämpft

Olympische Spiele in Tokio : Hier kämpfen die Sportlerinnen und Sportler um die Gold-Medaillen

Ab Ende Juli geht die Jagd auf die Gold-Madaillen los. Sportlerinnen und Sportler aus aller Welt treten bei den Olympischen Spielen an. Die Wettkämpfe finden in mehr als 40 verschiedenen Sportstätten statt.

Erst im Dezember 2019 wurde das neue Olympia-Stadion in Tokio fertiggestellt – ein halbes Jahr, bevor die Sommerspiele eigentlich hätten stattfinden sollen. Nach der Verschiebung um ein Jahr aufgrund der Corona-Pandemie wird der internationale Wettkampf nun am 23. Juli im neuen Olympic Stadium eröffnet.

In der modernen Sportstätte werden die Wettkämpfe der Leichtathletik sowie das Fußball-Turnier ausgetragen. Daneben finden die Olympischen Spiele in 40 weiteren Hallen und Stadien in der japanischen Hauptstadt und ihrer Umgebung statt. Das Stadion ist nicht die einzige Sportstätte, die für die Olympischen Spiele in Tokio neu gebaut wurde. Gerade in der Umgebung des Olympischen Dorfs im Stadtteil Ariake gab es mehrere Neubauten.

Zuletzt fanden die Olympischen Sommerspiele im Jahr 1964 in Tokio statt. Einige der Sportstätten in diesem Jahr waren bereits damals in Betrieb, viele sind hingegen erst in den vergangenen Jahrzehnten erbaut worden. Abseits von großen Sportevents sind in einigen der Hallen auch internationale Musik-Stars hin und wieder zu Gast. Die Abschlussfeier der Spiele findet, wie bereits die Eröffnung, im neuen Olympia-Stadion statt.

(c-st)