Olympische Spiele 2016: Brasilien stürmt ins Fußball-Viertelfinale

Gastgeber steht im Viertelfinale: Brasilien verhindert peinliches Vorrunden-Aus

Brasiliens Fußballer um Superstar Neymar haben beim olympischen Turnier das drohende Aus eindrucksvoll abgewendet. Der Topfavorit feierte mit einem klaren 4:0 (2:0) gegen Dänemark seinen ersten Sieg und zog als Gewinner der Gruppe A ins Viertelfinale ein. Gegner am Samstag in Sao Paulo ist wie schon im Viertelfinale der WM 2014 Nachbar Kolumbien.

Gabriel Barbosa (26./80.), Gabriel Jesus (40.) und Luan (50.) sorgten für den verdienten Sieg. Der Gastgeber war zuvor gegen Südafrika und den Irak jeweils nicht über ein 0:0 hinausgekommen. Dänemark mit Jacob Bruun Larsen von Borussia Dortmund zog trotz der Niederlage in die Runde der letzten Acht ein und trifft dort auf Nigeria. Im zweiten Spiel der Gruppe A trennte sich Südafrika 0:0 von Irak.

Überraschend ausgeschieden ist Argentinien. Der Olympiasieger von 2004 und 2008 kam im letzten Gruppenspiel gegen Honduras nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus und schloss die Gruppe D mit vier Punkten hinter Portugal (7) und Honduras (4) auf dem dritten Platz ab. Portugal sicherte sich durch ein 1:1 (1:1) gegen Algerien in Belo Horizonte den Gruppensieg und trifft nun auf Deutschland.

Die Spiele des Viertelfinals in der Übersicht (alle am Samstag):

Portugal - Deutschland in Brasilia (13.00 OZ/18.00 MESZ)

  • Olympia 2016 : Brasilien trifft auch gegen Irak das Tor nicht

Nigeria - Dänemark in Salvador (16.00 OZ/21.00 MESZ)

Südkorea - Honduras in Belo Horizonte (19.00 OZ/00.00 MESZ)

Brasilien- - Kolumbien in Sao Paulo (22.00 OZ/03.00 MESZ)

Hier geht es zur Bilderstrecke: Neymar und Co. stürmen ins Viertelfinale

(seeg/sid)