1. Sport
  2. Olympia

Olympia 2021: Tennis - So läuft das Turnier bei den Olympischen Spielen

Olympische Spiele 2021 : So läuft das olympische Tennis-Turnier

Ohne einige Top-Stars und mit einer Regeländerung für das Finale der Herren startet der Tennis-Wettkampf bei Olympia. Die ersten Matches starten am 24. Juli. Wir erklären alles Wissenswerte zum olympischen Tennis-Turnier.

Schon bei den ersten Olympischen Spielen der Neuzeit – im Jahr 1896 in Athen – war Tennis eine der ausgetragenen Sportarten. Nach 1924 in Paris wurde die Disziplin vorerst aus dem Programm gestrichen. Erst seit 1988 in Seoul wird bei Olympia wieder regelmäßig Tennis gespielt. Seit den Spielen in London im Jahr 2012 ist auch das Mixed-Doppel wieder im Programm.

Das sind die Tennis-Regeln

Bei der Rückschlagsportart Tennis spielen zwei oder vier Spielerinnen und Spieler einen Ball mithilfe eines Schlägers wechselseitig über ein Netz, das in der Mitte des Spielfelds gespannt ist.

Der Ball wird von den Spielern über das Netz in die gegnerische Hälfte des Spielfelds geschlagen. Er darf ausschließlich mit dem Schläger berührt werden. Es punktet, wer den Ball zuletzt regelkonform spielt. Ziel ist es, vier Punktgewinne zu erzielen und dabei einen Vorsprung von mindestens zwei Punkten zu haben. Der erste Punkt wird als 15 gezählt, der zweite als 30 und der dritte als 40. Der vierte Punkt entscheidet das Spiel.

Ein Tennis-Match wird in Sätzen gespielt. Ein Satz ist gewonnen, wenn ein Spieler sechs Spiele mit mindestens zwei Spielen Vorsprung gewinnt. Wer mehr Sätze gewinnt, entscheidet das Match für sich. In der Regel wird über drei Sätze (zwei Gewinnsätze) gespielt, bei den großen Turnieren spielen die Männer über fünf Sätze (drei Gewinnsätze). Bei den Olympischen Spielen in Tokio wird beim Finale der Männer erstmals ebenfalls über drei Sätze gespielt. Als weitere Änderung wird bei Doppel-Partien ein Match-Tie-Break eingeführt, der im Falle eines Satzgleichstands schneller zu einem Ergebnis führen soll.

Bei den Olympischen Spielen treten Männer und Frauen je im Einzel und Doppel sowie im gemischten Doppel an. In diesem Jahr spielen im Einzel jeweils 64 Spieler und Spielerinnen, im Doppel treten je 32 Teams in Tokio an.

Deutsche Teilnehmer bei Olympia 2021 in Tokio

  • Einzel Damen: Der Deutsche Tennis Bund (DTB) schickt Angelique Kerber und Laura Siegemund nach erfolgreicher Qualifikation in den Einzel-Wettbewerb. Kerber gewann in Rio 2016 die Silbermedaille.
  • Einzel Herren: Bei den Herren haben sich Alexander Zverev, Jan-Lennard Struff, Dominik Koepfer und Philipp Kohlschreiber für Olympia qualifiziert. Mit vier Spielern erreicht der DTB die maximale Anzahl der pro Nation zugelassenen Spieler.
    • Jan-Lennard Struff.
      Wimbledon 2021 : Djokovic stellt mit sechstem Titel Grand-Slam-Rekord ein
    • Simona Halep nach ihrem Sieg in
      Ein weiterer Starsportler sagt für Tokio ab : Tennis-Weltranglistendritte Halep verzichtet auf Olympia
    • Porträt : Das ist Alexander Zverev
  • Doppel Damen: Neben ihrer Qualifikation für das Einzel der Damen tritt Laura Siegemund gemeinsam mit Anna-Lena Friedsam im Doppel an.
  • Doppel Herren: Bei den Herren kämpfen Alexander Zverev und Jan-Lennard Struff im Doppel, ebenso wie Kevin Krawietz und Tim Pütz. Pütz springt für Krawietz’ regulären Doppel-Partner Andres Mies ein, der aufgrund einer langwierigen Verletzung ausfällt.
  • Mixed-Doppel: Das gemischte Team wird erst vor Ort in Tokio nominiert. Es scheint aber, dass Angelique Kerber und Alexander Zverev gemeinsam für Deutschland antreten möchten.

Gewinner von Rio 2016

  • Einzel Männer: Andy Murray (England)
  • Einzel Frauen: Mónica Puig (Puerto Rico)
  • Doppel Männer: Rafael Nadal und Marc López (Spanien)
  • Doppel Frauen: Jekaterina Makarowa und Jelena Wenina (Russland)
  • Gemischtes Doppel: Bethanie Mattek-Sands und Jack Sock (USA)

Wer sind die Favoriten?

Die Tennis-Weltrangliste der Männer wird aktuell vom Serben Novak Djokovic angeführt. Auf Rang zwei folgt Daniil Medvedev aus Russland, der Spanier Rafael Nadal steht auf Rang drei. Der Deutsche Zverev folgt auf Rang sechs.

Die Frauen-Weltrangliste wird derzeit von Ashleigh Barty (Australien) angeführt, gefolgt von Naomi Osaka aus Japan und der Rumänin Simona Halep. Als beste Deutsche steht Angelique Kerber aktuell auf Rang 28.

Sowohl Nadal als auch Halep haben angekündigt, in Tokio nicht anzutreten. Andere Spitzen-Spieler wie Serena Williams, Dominic Thiem oder Stan Wawrinka werden ebenfalls 2021 nicht dabei sein.

Wer führt im ewigen Medaillenspiegel?

 In der bisherigen Nationenwertung liegen die USA mit insgesamt 41 bei Olympia gewonnenen Medaillen – davon 21 mal Gold – vorne. Nach ihnen kommt Großbritannien mit 48 Medaillen, davon 18 goldene.

Zeitplan

Der Tennis-Wettbewerb bei Olympia in Tokio startet am 24. Juli. Männer und Frauen starten – sowohl im Doppel als auch im Einzel – jeweils ab 4 Uhr morgens deutscher Zeit auf den Hartplätzen des Ariake Tennis Park. Das Mixed-Doppel startet mit dem Achtelfinale am 28. Juli ab 4 Uhr.

Das erste Finale wird das Doppel der Männer sein. Bei ihnen entscheidet sich am 30. Juli ab 5 Uhr, wer Gold holt. Das Frauen-Einzel-Finale findet einen Tag später, ebenfalls ab 5 Uhr deutscher Zeit, statt. Die Final-Spiele des Frauen-Doppel, Männer-Einzel und Mixed-Doppel finden alle drei ab 5 Uhr am 1. August statt.

(c-st)