1. Sport
  2. Olympia

Olympia 2021, Handball: Frankreich bezwingt Dänemark und holt Gold

Finalsieg gegen Dänemark : Frankreichs Handballer nehmen Revanche und krönen sich zum Olympiasieger

Frankreichs Handballer haben zum dritten Mal olympisches Gold gewonnen. Der Rekordweltmeister setzte sich im Endspiel von Tokio mit 25:23 (14:10) gegen Dänemark durch und nahm damit erfolgreich Revanche für die Finalniederlage 2016 in Rio.

Bronze ging wie schon 1996, 2000 und 2008 an Spanien, das im Duell um Platz drei Ägypten 33:31 (19:16) besiegte. Der Afrikameister, der im Viertelfinale das deutsche Team von Bundestrainer Alfred Gislason ausgeschaltet hatte, verpasste seine erste olympische Medaille.

Im Finale im Yoyogi National Stadium am Samstag war Rückraumspieler Nedim Remili mit fünf Toren der beste Werfer für Frankreich. Bereits 2008 und 2012 hatten Superstar Nikola Karabatic und Co. den Olympiasieg geholt. In den vergangenen 13 Jahren ging Handball-Gold somit immer an Frankreich oder Dänemark.

Den Dänen reichten auch neun Treffer von Superstar Mikkel Hansen nicht zum Sieg. Niklas Landin und seine Teamkollegen erlebten dennoch ein äußerst erfolgreiches Jahr: Bei der WM im Januar hatte das Team von Nikolaj Jacobsen seinen Titel erfolgreich verteidigt, in Tokio gab es statt der zweiten Gold- nun die erste olympische Silbermedaille.

(sid/old)