Olympia 2016: Triathlon-Weltmeister Javier Gomez fällt mit aus

Olympia 2016: Triathlon-Weltmeister Gomez fällt mit gebrochenem Arm aus

Der fünffache Triathlon-Weltmeister Francisco Javier Gomez hat sich bei einem Sturz vom Rennrad einen Arm gebrochen und muss auf seine Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro verzichten. Der 33-jährige Spanier hatte als einer der großen Anwärter auf den Gewinn einer Goldmedaille gegolten. Wie Gomez am Donnerstag auf Facebook mitteilte, war er am Vortag bei der Heimkehr vom Training im Nordwesten Spaniens bei einer Geschwindigkeit von weniger 15 Stundenkilometer "auf dumme Weise" vom Rad gestürzt. Dabei habe er sich die Speiche im linken Unterarm gebrochen. Er sollte noch am Donnerstag operiert worden. "Dies zwingt mich dazu, auf die Olympia-Teilnahme in Rio, meine große Zielsetzung in dieser Saison, zu verzichten", schrieb der Spanier. Er hatte auf der Kurzdistanz 2008, 2010, 2013, 2014 und 2015 den WM-Titel gewonnen. 2012 errang er in London die Silbermedaille. Zu Beginn seiner Karriere hatte er mehrere Jahre pausieren müssen, um eine Herzkrankheit auszukurieren.

(dpa)