Olympia 2016: Tanz-Einlage von Mijain Lopez Nunez nach Finalsieg

Tanzeinlage nach Finalsieg: Ringer Lopez Nunez holt drittes Olympia-Gold

Ringer-Gold in der Griechisch-römisch-Klasse bis 130 Kilogramm ging zum dritten Mal in Folge an den Kubaner Mijain Lopez Nunez, der sich im Finale gegen den Türken Riza Kayaalp durchsetzte.

Mit einer gekonnten Tanz-Einlage sorgte der Kubaner für das stimmungsvolle Highlight des olympischen Ringer-Turniers. Noch während seines Finalkampfs gegen Riza Kayaalp schwang der Superschwergewichtler plötzlich die Hüften und versetzte die Zuschauer in Begeisterungsstürme. Sein türkischer Gegner konnte nur staunen.

Als der Kampf entschieden und Lopez Nunez zum dritten Mal in Folge Olympiasieger war, gab es kein Halten mehr. Voller Inbrunst legte der 33-Jährige eine weitere flotte Sohle auf die Matte. Zum Finale schmiss er seinen Trainer in hohem Bogen per Schulterwurf durch die Halle. Seine Gratulationstour durchs Publikum dauerte 20 Minuten.

  • Olympia 2016 : Alle Olympiasieger von Rio de Janeiro

Eduard Popp aus Neckargartach hat bei den Olympischen Spielen in Rio eine Medaille verpasst. Der 25-Jährige musste sich dem Aserbaidschaner Sabah Schariati im kleinen Finale um Bronze geschlagen geben. Popp belegte damit Platz fünf.

(sb/sid)