Kühl und regnerisch Kein Weltrekordwetter für Bolt

London · Sprint-Superstar Usain Bolt kann bei den Olympischen Spielen in London nicht auf Weltrekord-Wetter hoffen. Schon zum Auftakt der olympischen Leichtathletik-Wettbewerbe an diesem Freitag meldete der Wetterdienst MeteoGroup kühle Temperaturen, teilweise nicht über 16 Grad.

Schwieriger wird es für die Athleten voraussichtlich am Samstag.
Dann sollen die Temperaturen auch tagsüber nicht über 20 Grad hinauskommen. Zusätzlich sagen die Meteorologen wenig Sonne und immer wieder Regenschauer voraus. Noch trüber sind die Aussichten für Sonntag, wenn das mit Spannung erwartete große Sprint-Finale über die 100-Meter-Distanz auf dem olympischen Programm steht. MeteoGroup sagt ganztätig Regenschauer voraus. Mit maximal 18 Grad herrscht der Vorhersage zufolge nicht gerade Weltrekord-Wetter.

(dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort