Olympia-Fackel von Muhammad Ali wird versteigert

Box-Legende : Alis Olympia-Fackel von 1996 kommt unter den Hammer

Wie der von Parkinson gezeichnete Muhammad Ali 1996 das Olympische Feuer entzündete, rührte vor über 20 Jahren die Zuschauer und wurde zum legendären Moment der Spiele. Nun wird die Fackel versteigert.

Die Olympiafackel, mit der Box-Legende Muhammad Ali 1996 bei den Sommerspielen in Atlanta das Olympische Feuer entzündet hatte, steht im Mittelpunkt einer großen Online-Auktion mit insgesamt 320 Objekten aus dem Sport. Die Fackel wurde beim kalifornischen Auktionshaus "Julien's Auctions" auf einen Startbetrag von 2500 Dollar taxiert und gehört damit zu den teueren Exponaten der Sammlung. Erwartet wird ein Erlös zwischen 10.000 und 15.000 Dollar, derzeit liegt das Höchstgebot für die Fackel bei 4500 Dollar.

Zu den "Leckerbissen" der Sammlung gehören zwei handsignierte Bilder von Ali mit kindlichen Motiven, ein Schwarz-Weiß-Bild mit einem Haus vor einer Berglandschaft und ein Farbbild mit einem Gebirge unter blauem Himmel. Die Gebote liegen bei 500 bzw. 900 Dollar.

Unter den Exponaten befinden sich auch diverse Kleidungsstücke von Sportstars. Beispielsweise liegt das Höchstgebot für ein Ferrari-Shirt von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher bei 800 Dollar. Auf die Schuhe des fünfmaligen Weltfußballers Cristiano Ronaldo bei dessen Debüt für Real Madrid 2009 wurden bislang schon 5000 Dollar geboten.

(eh/sid)
Mehr von RP ONLINE