Leichtathletik: Gatlin startet bei Olympia nicht über 200 Meter

Leichtathletik : Gatlin startet bei Olympia nicht über 200 Meter

Justin Gatlin sucht seine Chance bei Olympia in London nur im 100-m-Duell mit den Stars aus Jamaika. Bei den Trials der US-Leichtathleten in Eugene/Oregon verzichtete der 30-Jährige, der 2005 in Helsinki Weltmeister auf beiden Sprintdistanzen und in der 4x100-m-Staffel geworden war, auf den 200-m-Start. Gatlin, 2004 in Athen 100-m-Olympiasieger, war nach vierjähriger Dopingsperre spektakulär zurückgekehrt.

Nach dem 100-m-Sieg in Eugene hatte er Jamaikas Dreifach-Olympiasieger Usain Bolt und 100-m-Weltmeister Yohan Blake für London den Kampf angesagt. In den beiden einzigen Entscheidungen des siebten Tages der Trials dominierten im Kugelstoßen der Frauen die WM-Dritte Jillian Camarena-Williams, die mit 19,16 m einen Zentimeter weiter stieß als Nadine Kleinert (Magdeburg) am Freitag beim EM-Gold in Helsinki, und über 3000 m Hindernis Bridget Franek in 9:35,62 Minuten. 400-m-Siegerin Sanya Richards-Ross sprintete in starken 22,15 Sekunden ins 200-m-Finale, wo Carmelita Jeter (22,64) und Allyson Felix (22,30) auf sie warten. Sie sagte voraus: "Ich werde eine Zeit unter 22 Sekunden laufen."

(sid)
Mehr von RP ONLINE