Kein Start in Eberstadt: Friedrichs letzte Olympia-Chance dahin?

Kein Start in Eberstadt : Friedrichs letzte Olympia-Chance dahin?

Hochspringerin Ariane Friedrich (LG Frankfurt) wird ihre letzte sportliche Chance auf die Olympianorm am Sonntag in Eberstadt nicht nutzen. Möglicherweise wird sie aber auf Antrag des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) über eine Härtefallregelung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) doch noch an den Sommerspielen in London (27. Juli bis 12. August) teilnehmen können.

Der DLV gab am Samstag bei der EM in Helsinki durch seinen Sportdirektor Thomas Kurschilgen bekannt: "In Abstimmung mit dem medizinischen Team des DLV ist ein Start für Ariane in Eberstadt aufgrund der Folgen eines Magen-Darm-Infekts nicht möglich." Kurschilgen weiter: "Was eine mögliche Nominierung für die Olympischen Spiele betrifft, wird der DLV in seiner Sitzung am 2. Juli prüfen, ob ein Antrag für eine Ausnahmeregelung beim Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) gestellt wird."

Zusammen mit ihrem Trainer Günter Eisinger ist Ariane Friedrich am Samstag von Helsinki aus nach Frankfurt zurückgeflogen.

(sid)