Nach Staffel-Rekord: Sprinter erwarten "Unglaubliches"

Nach Staffel-Rekord : Sprinter erwarten "Unglaubliches"

Hohe Erwartungen für London: Nach dem deutschen 4x100-m-Rekord und weiteren überraschenden Steigerungen beim Olympiatest in Weinheim sind die deutschen Sprinter offenbar euphorisch.

"Wir können unglaubliche Dinge verrichten, ohne auf den Ausfall anderer Staffeln hoffen zu müssen", verkündete der Wattenscheider Julian Reus bei leichtathletik.de, nachdem er am Freitag in Weinheim zudem seine 100-m-Bestzeit auf nicht erwartete 10,09 Sekunden gesteigert hatte. In der Weltrangliste 2012 liegt das deutsche Quartett nun in 38,02 Sekunden hinter den USA (37,61) und dem 2012 noch nicht in Idealformation gelaufenen Jamaika (37,82) mit den Stars Usain Bolt, Yohan Blake und Asafa Powell.

Starke Olympia-Generalproben hatten auch Ex-Europameisterin Verena Sailer (Mannheim) in 11,05 (1,4 m/s Rückenwind) sowie in ihrem Sog Klubkameradin Anne Cibis in 11,17 gefeiert. Bei den Männern trumpften Martin Bühler (Offenburg) in 13,34 und Alexander John (Leipzig) in 13,35 Sekunden über 110 m Hürden auf.

(sid)