Olympia: Skeet-Schützin Wenzel verpasst Finale

Olympia: Skeet-Schützin Wenzel verpasst Finale

Die viermalige Weltmeisterin Christine Wenzel (Ibbenbüren) hat bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro das Finale im Skeet-Wettbewerb verpasst. Die Olympia-Dritte von Peking kam in der Qualifikation am Freitag auf 68 Treffer und verpasste als Elfte das Finale der besten Sechs (15.00 Uhr OZ/20.00 Uhr MESZ) um zwei Treffer. Die Athleten des Deutschen Schützenbundes (DSB) haben in Rio bereits vier Medaillen gewonnen. Nach Gold für Barbara Engleder (Triftern) im Dreistellungskampf und Silber für Pistolenschützin Monika Karsch (Regensburg) sowie Bogenschützin Lisa Unruh (Berlin) hatte am Freitagmorgen auch Henri Junghänel (Breuberg) im Kleinkaliber-Liegendschießen Gold gewonnen.

(sid)