1. Sport
  2. Olympia
  3. Deutschland

Olympia-Kader: Horst Hrubesch holt Lars und Sven Bender sowie Nils Petersen

Olympia-Kader steht fest : Bender-Zwillinge und Petersen ergänzen Hrubeschs letztes Aufgebot

Die Zwillinge Lars und Sven Bender und etwas überraschend auch Stürmer Nils Petersen stehen im deutschen Aufgebot für das olympische Fußball-Turnier in Brasilien. DFB-Trainer Horst Hrubesch nominierte insgesamt 18 Akteure für die erste Olympia-Teilnahme eines deutschen Männer-Teams seit dem Bronze-Coup von 1988.

Angeführt wird das Aufgebot von Kapitän Leon Goretzka (Schalke 04), dem Leverkusener Nationalspieler Julian Brandt sowie Weltmeister Matthias Ginter von Borussia Dortmund.

Als Nummer eins fährt Torhüter Timo Horn (1. FC Köln) mit nach Brasilien. In der Abwehr gelten Ginter, Jeremy Toljan und Niklas Süle (beide 1899 Hoffenheim) als gesetzt, im Mittelfeld neben den Benders vor allem Goretzka und dessen Klubkollege Max Meyer. Den Angriff werden Davie Selke (RB Leipzig) und wohl Petersen (SC Freiburg) bilden, der zuletzt 2009 als U21-Akteur das DFB-Trikot getragen hatte.

Der Freiburger erhielt wie die ebenfalls 27 Jahre alten Sven (Borussia Dortmund) und Lars Bender (Bayer Leverkusen) eines der drei erlaubten "Oldie"-Tickets. Die übrigen Spieler müssen laut Reglement nach dem 31. Dezember 1992 geboren sein. Vereinbart war, dass kein Verein in der Saisonvorbereitung auf mehr als zwei Akteure verzichten muss.

In Brasilien trifft das DFB-Team in der Vorrunde auf Olympiasieger Mexiko (4. August), Südkorea (7. August) und Fidschi (10. August). Der Abflug erfolgt nach einer nur dreitägigen Vorbereitung am 30. Juli ab Frankfurt/Main.

(sid)