London: Nur noch ein Deutscher im Feld der Darts-WM

London : Nur noch ein Deutscher im Feld der Darts-WM

Sascha Stein hat die Sensation bei der Darts-WM in London verpasst. In der zweiten Runde schied der Hesse gegen den "Mächtigen Mike" (Mighty Mike), wie Titelverteidiger Michael van Gerwen in der Szene genannt wird, aus. Zwei Sätze lang hatte der 30 Jahre alte Heppenheimer den niederländischen Favoriten gewaltig geärgert, bis van Gerwen die Verhältnisse im Alexandra Palace, einem ehemaligen Freizeitpark im Londoner Norden, zurechtbog und 4:1 gewann.

Warme Worte fand van Gerwen dennoch für seinen Kontrahenten aus der Darts-Diaspora Deutschland. "Für einen Qualifikanten war es richtig gut von ihm, er hat mich unter Druck gesetzt." Damit ruhen die deutschen Hoffnungen nun auf Youngster Max Hopp. Der 18-Jährige aus Idstein trifft heute (15.15 Uhr/Sport1) auf den Niederländer Vincent van der Voort.

(sid)
Mehr von RP ONLINE