Buffalo gewinnt gegen Kölzig-Team: NHL: Jochen Hecht schwer verletzt

Buffalo gewinnt gegen Kölzig-Team : NHL: Jochen Hecht schwer verletzt

Neuss (rpo). In der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL haben die Buffalo Sabres das "Duell der Deutschen" gegen die Washington Capitals um Torwart Olaf Kölnzig mit 4:3 gewonnen. Allerdings zog sich Buffalos Jochen Hecht eine schwere Verletzung zu.

Der frühere Mannheimer verlor ein Stück seines rechten Ohrs, als er eine Minute vor Spielende unglücklich vom Puck getroffen wurde. Der "Schuldige" war ausgerechnet Hechts Teamkollege Brian Campbell. Verletzt auf der Bank saß von Beginn des Spiels an "Caps"-Torwart Olaf Kölzig, der am Freitag beim Aufwärmen die Leiste gezerrt hatte. Für ihn stand Sebastien Charpentier im Tor, der insgesamt 40 Schüsse abwehrte.

Trotz des Rückschlags durch die Verletzung von Hecht geht es für Buffalo weiter bergauf. Das Schlusslicht der Northeast Division verbuchte gegen Washington bereits den dritten Sieg in Folge. Tags zuvor hatten sie bei den New York Rangers 4:1 gewonnen. Die Capitals belegen in der Southeast Division derzeit den vorletzten Platz vor den Atlanta Thrashers des am Rücken verletzten Uwe Krupp.

Einen Dämpfer erlitten die San Jose Sharks des deutschen Nationalspielers Marco Sturm. Einen Tag, nachdem die "Haie" ihrem neuen Trainer Ron Wilson mit einem 3:2-Erfolg über die Columbus Blue Jackets ein gelungenes Debüt beschert hatten, verloren die Sharks gegen Central-Division-Schlusslicht Nashville Predators 2:4. In der Pacific Division ist San Jose derzeit mit 24 Punkten aus 27 Spielen Vorletzter.

Erfolglos war auch der deutsche Nationalspieler Dennis Seidenberg, der beim 1:3 seiner Philadelphia Flyers gegen die St. Louis Blues bereits die siebte Heimniederlage in acht Spielen kassierte. Auf Spitzenreiter New Jersey Devils, der bei den Toronto Maple Leafs 0:1 verlor, haben die Flyers weiter zwei Punkte Rückstand.

(RPO Archiv)
Mehr von RP ONLINE