Stefan Bradl darf in Silverstone auf WM-Punkte hoffen

Motorrad: Bradl darf in Silverstone auf WM-Punkte hoffen

MotoGP-Pilot Stefan Bradl hat im Qualifying zum Großen Preis von Großbritannien in Silverstone den 14. Platz belegt und darf im Rennen am Sonntag (14 Uhr/Eurosport 2) auf die nächsten WM-Punkte hoffen. Vor zwei Wochen war der 25-Jährige aus Zahling in Brünn/Tschechien bei seinem zweiten Einsatz nach dem Wechsel zu Aprilia 14. geworden.

Die Pole eroberte Weltmeister Marc Marquez (Honda), er fuhr in 2:00,234 Minuten Rundenrekord. In der komplett spanischen ersten Reihe stehen WM-Spitzenreiter Jorge Lorenzo (Yamaha/2:00,522) sowie Dani Pedrosa (Honda/2:00,716) neben dem Titelverteidiger.

In der Moto2 war Jonas Folger (Tordera/Spanien) als Siebter bester deutscher Fahrer, Sandro Cortese (Berkheim/beide Kalex) wurde Zehnter. Das Duo soll in der kommenden Saison Seite an Seite für das deutsche Team IntactGP antreten.

  • Motorrad-WM : Bradl holt erste WM-Punkte mit Aprilia

Marcel Schrötter (Tordera/Mistral) wurde 18., Florian Alt (Nümbrecht/Suter) kam auf den 29. Rang. Schnellster Mann war Lokalmatador Sam Lowes (Speed Up).

Philipp Öttl (Ainring/KTM) dürfte es in der Moto3 schwer haben zu punkten. Der 19-Jährige steht nur auf Startplatz 24 und war zweieinhalb Sekunden langsamer als der Pole-Setter Jorge Navarro (Spanien/Honda).

(sid)