Motorsport: Motorrad-Teamchef Stefan Kiefer starb an Herzinfarkt

Todesursache nach Obduktion geklärt: Motorrad-Teamchef Kiefer starb an Herzinfarkt

Ende Oktober war Stefan Kiefer überraschend in seinem Hotelzimmer verstorben - jetzt liegen die Obduktionsergebnisse vor. Kommende Woche soll er in seiner Wahlheimat beigesetzt werden.

Der vor zwei Wochen überraschend gestorbene Motorrad-Teamchef Stefan Kiefer ist einem Herzinfarkt erlegen. Das teilte das Kiefer Racing Team am Freitag nach dem Erhalt der Obduktionsergebnisse mit. Der Mitbesitzer und Teammanager des deutschen Motorradrennstalls soll am kommenden Mittwoch in seiner sächsischen Wahlheimat Wilthen beerdigt werden.

Kiefer war in der Nacht zum 27. Oktober vor dem ersten Training zum Grand Prix von Malaysia in Sepang im Alter von 51 Jahren in seinem Hotelzimmer gestorben. Sein Team hatte daraufhin die Teilnahme am Malaysia-Grand-Prix abgesagt.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE