1. Sport
  2. Motorsport

Kart: Luca Corberi nach Skandal-Ausraster für 15 Jahre gesperrt

Angriff auf Kontrahenten : FIA sperrt Kart-Fahrer nach skandalösem Ausraster für 15 Jahre

Der Automobil-Weltverband Fia hat den Italiener Luca Corberi nach dessen Ausraster bei einem Rennen der Kart-Weltmeisterschaft im vergangenen Oktober für 15 Jahre gesperrt.

Der 23-Jährige hatte seine Karriere allerdings unmittelbar nach dem skandalösen Vorfall beendet.

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="en" dir="ltr">Luca Corberi, the karter who threw his bumper at a competitor and attacked a fellow driver, has been banned from racing for 15 years by the FIA.<br><br>(via <a href="https://twitter.com/F1FeederSeries1?ref_src=twsrc%5Etfw">@F1FeederSeries1</a>)<a href="https://t.co/WuaNAxOoI0">pic.twitter.com/WuaNAxOoI0</a></p>&mdash; ESPN F1 (@ESPNF1) <a href="https://twitter.com/ESPNF1/status/1384445489874145280?ref_src=twsrc%5Etfw">April 20, 2021</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Corberi war beim Lauf in Lonato/Italien nach einer Kollision mit Paolo Ippolito ausgeschieden, danach warf er mit der abgerissenen Frontschürze seines Karts nach dem Kontrahenten, als dieser vorbeifuhr. Im Parc ferme ging Corberi dann auf Ippolito los, es entwickelte sich eine wüste Schlägerei mit mehreren Beteiligten.

Die Fia leitete eine Untersuchung der Vorfälle ein, nach einer Anhörung entschied sich ein internationales Tribunal für die lange Sperre.

(ako/sid)