Horrorcrash beim IndyCar Ponoco: Früherer DTM-Pilot Wickens mit schweren Verletzungen im Krankenhaus

Horrorcrash beim IndyCar : Früherer DTM-Pilot Wickens mit schweren Verletzungen im Krankenhaus

Ein schwerer Unfall hat das IndyCar-Rennen auf dem Ponoco Raceway in Pennsylvania überschattet. Der kanadische Rookie und frühere DTM-Pilot Robert Wickens musste nach einem Horror-Crash am Sonntag in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Der ehemalige DTM-Pilot Robert Wickens hat sich bei einem Unfall in der amerikanischen IndyCar-Rennserie in Pocono schwere Verletzungen zugezogen. Bei hoher Geschwindigkeit kollidierte der Kanadier am Sonntag (Ortszeit) mit einem anderen Auto, sein Wagen wurde dabei anschließend in die Fangzäune katapultiert und bei dem Unfall völlig zerstört. Das Rennen musste daraufhin lange unterbrochen werden.

Der 29-jährige Wickens, der von 2012 bis 2017 im Deutschen Tourenwagen Masters fuhr und 2016 Gesamtvierter war, wurde per Hubschrauber in ein Krankenhaus im US-Bundesstaat Pennsylvania gebracht. Dort wurden Verletzungen an der Wirbelsäule, den Beinen, dem rechten Arm sowie eine Lungenquetschung behandelt. Eine Operation galt zunächst als wahrscheinlich. Darüber informierte Wickens Rennstall Schmidt Peterson Motorsports via Twitter.

(rent/dpa)
Mehr von RP ONLINE